Island im Nirgendwo

Njardvik ist ein kleiner Ort im Westen von Island in der Nähe vom Flughafen Keflavik. Es ist durchaus ein guter Platz um einige Tage länger zu bleiben als geplant, z. B. wenn man zum ersten Mal im Leben seinen Flug verpasst hat. Den ersten Tag im Nirgendwo konnte ich nicht genießen, zu sehr habe ich mich über mich selber geärgert ( und ein bisschen auch über die kreuz und quer hängenden Schilder am Flughafen in Keflavik ). Am zweiten Tag dann konnte ich mich auf die Landschaft einlassen. Es gibt schöne Wege zum Wandern, eine Steilküste mit Aussicht auf Gletscher in weiter Ferne. Es gibt ein Wikinger Museum und Grashäuser. Nur zu essen gibt es nicht viel. In Island hat man immer die Wahl zwischen der totalen Überfüllung und der totalen Einsamkeit. In beiden Fällen ist schwer an Essen zu kommen. Es ist sehr schwer hier hungrige Teenager abzufüttern. Ich rate zu einem Leihwagen.

Schöne Landschaft in der Region Reykjanes in Island, Iceland
Njardvik auf der Halbinsel Reykjanes in Island
Sonnenaufgang in Island auf der Halbinsel Reykjanes in der Nähe von Reykjavik
Sonnenaufgang um 11:00 h morgens auf der Halbinsel Reykjanes in Island
island iceland
Reykjanes Island, Iceland
island
iceland
Reykjanes Island, Iceland
island, iceland, wikinger Museeum, vikings
Grashäuser mit kleinem Zoo in den Sommermonaten in …Ja, schwierig selbst zum Abschreiben… Wieder mal ein Zungenbrecher.

Kennt Ihr noch andere ´´geheime´´ Plätze ohne Menschenmengen auf Island?


6 Antworten auf „Island im Nirgendwo

  1. Ich bin seit letztem Sommer auch großer Island-Fan! In diesem Sommer fahren wir wieder hin und ich freu mich schon wie verrückt! Island hat eine Menge toller Plätze und manchmal stolpert man ja einfach im Vorbeifahren wieder über ein kleines Wunder. Ich freu mich immer sehr über deine Island-Bilder! Und du hast echt den Flieger verpasst?

    Gefällt mir

    1. Tatsächlich bin ich auch begeistert von einigen Plätzen über die wir zufällig gestolpert sind und wiederum von anderen Orten die wir geplant besucht haben eher enttäuscht. Schön, dass Du im Sommer wieder dort bist. Ja, wir haben zum ersten Mal den Flieger verpasst. Es war anfänglich meine Schuld und dann eine Verkettung unglücklicher Umstände. Die Schilder am Flughafen Keflavik hängen wirklich kreuz und quer und in jede Richtung, was die Sache nicht beschleunigt. Eine Sicherheitkontrolle die verlange das ich meine Behälter mit Flüssigkeiten in Plastikbeutel umfülle obwohl sie bereits im Plastikbeutel waren, eine kurzfristige Änderung des Gates und noch einige Kleinigkeiten mehr… Dann war es zu spät. Nun sind wir aber wieder zu Hause. Island ist dennoch toll, aber wirklich mehr als erschreckend teuer. Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.