Cannes

Cannes überrascht uns mit einem bunten Publikum und durchaus bezahlbaren Preisen. Hier trifft man  auf junge Leute und jung gebliebene, auf Reiche und Möchtegernreiche, auf Etepetets, auf Backpacker und Straßenmusiker sowie auf Familien und Touris wie wir es sind. Sie kommen von hier, von dort und von überall.


Superteuer und megagünstig

Hier in Cannes kann man sehr viel Geld lassen – muss man aber nicht. Unser Hotel befindet  sich  in super  Lage von Cannes,  direkt zwischen der Promenade de la Croisette  und der Einkaufsstraße  Rue d´ Antibes und wir  zahlen pro Nacht  nur um die € 100.-  für drei Personen. Da kann man doch nun echt nicht mehr mosern.
In den  Beachclubs an der  Promenade de la Croisette kostet ein einfaches Mineralwasser ca. € 8.-,  am Strandkiosk daneben zahlt man nur um die  €2.-.  Eine Pizza im Restaurant, zum Beispiel in der lebendigen Altstadt von Cannes ( Le Suquet ),  bekommt man  für durchschnittlich € 16.-. Ein riesiges, belegtes  Baguette  am Strandkiosk kostet um die € 5.-. In den Supermärkten und beim großen M sind  die Preise ähnlich normal  wie zu Hause.  Wer  lieber Hummer, Muscheln und andere Köstlichkeiten mit Fühlern und Tentakeln essen möchte,  kommt hier – im wahrsten Sinne des Wortes – voll auf seine Kosten. Aber glücklicher Weise sind wir keine Gourmets. Essen muss für uns definierbar sein und wenn wir mal Wein trinken möchten, dann wollen wir  vorab keine Weinkarte im Ausmaß eines Kataloges durchlesen. Manchmal kann das Leben einfach einfacher sein, wenn die Ansprüche geringer sind.


Croisette Beach Cannes

Croisette Beach Cannes

Die Strandabschnitte in der Nähe des  Palais de Festival sind öffentlich und frei zugänglich. Die meisten Strandabschnitte am Croisette Beach Cannes  sind jedoch privat und gehören zu den Beachclubs und Hotels. Dort bekommt man  Liegen und Sonnenschirme zu nicht ganz so moderaten Preisen.  Aber egal-  ob mit Handtuch am freien Strand oder daneben auf einer Liege – es ist der selbe, aufgeschüttete Sand und das selbe recht saubere, flach abfallende  Wasser. Ich persönlich finde es nicht so schön, beim Spaziergang an der Promenade  auf die Plastikdächer der privaten Strandabschnitte zu schauen, aber nun ja. Wenn alle Strände gleich wären, dann wäre es ja auch langweilig.


Unsere Tipps für Euren Urlaub in Cannes:

Hubschrauberflug über Sainte-Marguerite
Einfach mal zwei Tage anstatt  Essen zu gehen, einfach Sandwiches Am Strand essen und sich dafür einen Hubschrauberflug  von Cannes aus über die Insel Sainte-Marguerite leisten. Die günstigsten Flüge dauern zwar kaum mehr als 10 Minuten, bleiben aber lange in Erinnerung. Mit einem Preis von  um die € 100.- kostet ein Flug immer noch  weniger als ein großes Abendessen. Okay vor dem Flug dachte ich, dass ich mir  das Abendessen danach sowieso sparen könnte. Meine Sorge galt eher dem Frühstück und der Frage ob ich es überhaupt  in mir behalten könne. Daher  spielte ich kurz vor dem Flug noch mit dem Gedanken lieber  wegzulaufen. Schließlich bin ich kein Vogel und nicht so mutig wie die Jungs. Aber meine schlackernden Puddingbeine hinderten mich glücklicherweise am Weglaufen.  Tatsächlich war der Flug  dann doch absolut  entspannend und schön. Die Jungs fanden es natürlich auch toll. Kann ich jedem empfehlen.

 

Hubschrauberflug über Sainte-Marguerite

 

Picknick auf Sainte Marguerite
Von Cannes aus fahren die Boote mehrmals täglich auf die  Insel SainteMarguerite. Das ist die größte Insel der Inselgruppe Îles de Lérins mit einer Fläche von 150 ha. Die Fahrt dauert keine 30 Minuten. Auf Sainte-Marguerite kann man prima Picknick machen. Überall in der Landschaft stehen kleine, aus Stein gefertigte Tische und Bänke. Also genießt hier ein Picknick mit  wunderbarem Ausblick aufs Meer. Die Insel hat viele, versteckte Badebuchten – also unbedingt Badesachen mitnehmen. Auch zum Spazieren gehen ist die Insel sehr gut geeignet.  Kiefernwälder und Eukalyptusbäume sorgen für ausreichend Schatten. Der Legende nach war hier der ´´Mann mit der eisernen Maske´´ gefangen.


Fotogalerie Cannes


Reisebericht Buntes Nizza

Reisebericht Monte-Carlo

Reisebericht Parfümstadt Grasse

 

Kategorien:Allgemein, Südfrankreich und MonacoSchlagwörter:, , , , , , , , ,

3 Kommentare

  1. Pingback: Nizza – minaminu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s